Das Bendestorf Portal
Informationen für Bendestorf,
den Landkreis Harburg
und die Region Nordheide!
Vereine in Bendestorf

Gospelchor Bendestorf

Gospelchor Bendestorf

Schulverein Bendestorf

Schulverein Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Sportverein Bendestorf

Sportverein Bendestorfsv-bendestorf.de

Lütte Lüüd Förderverein

Lütte Lüüd Förderverein für Kinder e.V.

Jugend aktiv e.V.

Jugend aktiv e.V.www.jugend-aktiv.eu

Kids Club e.V.

Kids Club e.V. Bendestorfkids-club-ev.de

Tennis Club Bendestorf

Tennis Club Bendestorftc-bendestorf.de

Feuerwehr Bendestorf

Freiwillige Feuerwehr Bendestorffeuerwehr-bendestorf.de

Reitstall Bendestorf

Reitstall Bendestorfreitstall-bendestorf.com

Stamm Großer Jäger

Stamm Großer Jägergrosser-jaeger.de

Trialteam Bendestorf

Trialteam Bendestorftrialteam-bendestorf.de

Kindergarten Bendestorf

Kindergarten Bendestorf

Sonnenschule Bendestorf

Sonnenschule Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Fahrsport-Gruppe

Fahrsport-Gruppe Elbe-Geest e.V.fsg-stelle.de

Bendestorfer Reitverein

Bendestorfer Reitverein Kleckerwald e.V.brvk.de

Förderverein Kirche

Förderverein "Kirche in Bendestorf" e.V.www.kirchenkreis-hittfeld.de

Förderverein Freibad

Förderverein Bendestorfer Freibadfbf-bendestorf.de

BKF Bendestorf

Bürger- und KulturForum Bendestorfbvv-bendestorf.de

Archiv

30.09.2011

Wildpark Lüneburger Heide

Schneeleopardin Tayga begrüßt

30.09.2011 - Wildpark Lüneburger Heide - Schneeleopardin Tayga begrüßt
Der erste Schritt ist gemacht: Vorsichtig tastet
sich „Tayga“ an ihr neues Zuhause mit vielen
neuen Gerüchen und Eindrücken heran. Foto © Wildpark/Ix
Aus Südschweden in die Nordheide: Schneeleoparden-Katze ist in Nindorf angekommen Der Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt Nindorf hat einen Neuling in seinen Reihen: Die 18 Monate alte Schneeleoparden-Katze „Tayga“ ist vom schwedischen Tierpark „Nordens Ark“ („Arche des Nordens“), der etwa eineinhalb Autostunden nördlich von Göteborg entfernt liegt, in die Heide umgezogen.

Wildpark-Juniorchef Alexander Tietz und Tierpfleger Jens Pradel haben das Tier jetzt im Wildpark-VW-Bus aus Schweden geholt. „Tayga hat die zehnstündige Fahrt bestens überstanden und während der langen Tour keinen Mucks von sich gegeben“, berichtet Alexander Tietz.

30.09.2011 -  -
Behutsam öffnen Wildpark-Juniorchef Alexander Tietz (links) und Tierpfleger Jens Pradel die Spezial-Transportkiste von Schneeleoparden-Katze „Tayga“. Foto © Wildpark/Ix
Im Wildpark angekommen, dauerte es nur eine kurze Minute, bis „Tayga“ aus ihrer Spezial-Transportkiste in die eigene Box im Schneeleoparden-Gehege huschte. Jetzt hat sie erst einmal viel Zeit, sich an ihr neues Zuhause zu gewöhnen. Behutsam soll die Schneeleoparden-Dame an ihre Mitbewohner, die 14 Jahre alte Katze „Ghurl“ und den 7 Jahre alten Kater „Vishnu“ herangeführt werden, bis alle drei sich zum ersten Mal ohne trennende Käfigstäbe begegnen.

Schneeleoparden gehören zu den stark gefährdeten Tierarten. Es wird geschätzt, dass weltweit nur noch zwischen 4500 und 7500 Tiere in freier Wildbahn leben, rund 500 Tiere werden in Tierparks gehalten. Der Wildpark Lüneburger Heide beteiligt sich schon seit einigen Jahren aktiv an der Erhaltung dieser Art und hatte in der Vergangenheit auch schon Zuchterfolge zu vermelden.

„Daran wollen wir mit Tayga anknüpfen“, sagt Alexander Tietz. „Ghurl ist inzwischen schon zu alt, um Junge zu bekommen. Daher haben wir uns vor einiger Zeit an den Koordinator des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes (EEP) für Schneeleoparden gewendet und um die Zuteilung einer jungen Katze gebeten - mit Erfolg.“ Mit ein wenig Glück könnten schon im nächsten Jahr tapsige Schneeleoparden-Junge durchs Gehege tollen, denn die Weibchen erreichen ihre Geschlechtsreife im Alter von 2 bis 3 Jahren.

Tietz ist jetzt schon ein großer Fan von „Tayga“: „Sie ist eine außergewöhnlich hübsche Katze mit sanftem Gemüt. Ich bin mir sicher, dass sie sich bei uns schnell einleben und sich den Besuchern von ihrer besten Seite zeigen wird.“

weitere Infos unter: www.wild-park.de
0 Kommentare  |  Kommentar schreiben
zurück... nach oben... nach oben