Das Bendestorf Portal
Informationen für Bendestorf,
den Landkreis Harburg
und die Region Nordheide!
Vereine in Bendestorf

Sonnenschule Bendestorf

Sonnenschule Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Förderverein Freibad

Förderverein Bendestorfer Freibadfbf-bendestorf.de

Förderverein Kirche

Förderverein "Kirche in Bendestorf" e.V.www.kirchenkreis-hittfeld.de

Lütte Lüüd Förderverein

Lütte Lüüd Förderverein für Kinder e.V.

Stamm Großer Jäger

Stamm Großer Jägergrosser-jaeger.de

Kids Club e.V.

Kids Club e.V. Bendestorfkids-club-ev.de

Trialteam Bendestorf

Trialteam Bendestorftrialteam-bendestorf.de

Fahrsport-Gruppe

Fahrsport-Gruppe Elbe-Geest e.V.fsg-stelle.de

Sportverein Bendestorf

Sportverein Bendestorfsv-bendestorf.de

Feuerwehr Bendestorf

Freiwillige Feuerwehr Bendestorffeuerwehr-bendestorf.de

Gospelchor Bendestorf

Gospelchor Bendestorf

Kindergarten Bendestorf

Kindergarten Bendestorf

Tennis Club Bendestorf

Tennis Club Bendestorftc-bendestorf.de

Jugend aktiv e.V.

Jugend aktiv e.V.www.jugend-aktiv.eu

Bendestorfer Reitverein

Bendestorfer Reitverein Kleckerwald e.V.brvk.de

Schulverein Bendestorf

Schulverein Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Reitstall Bendestorf

Reitstall Bendestorfreitstall-bendestorf.com

BKF Bendestorf

Bürger- und KulturForum Bendestorfbvv-bendestorf.de

Archiv

20.04.2012

Lüneburger Heide Tourismus

2011 bestes Ergebnis seit 10 Jahren

20.04.2012 - Lüneburger Heide Tourismus - 2011 bestes Ergebnis seit 10 Jahren
Kutschfahrt durch die Lüneburger Heide. Foto © Lüneburger Heide GmbH
Die Lüneburger Heide kann auf das erfolgreichste Tourismusjahr seit 10 Jahren zurückblicken. Das Landesamt für Statistik meldet heute ein Plus von 2,9% für die Region.

Als einzige der niedersächsischen Großregionen wächst die Lüneburger Heide mit 140.000 zusätzlichen Übernachtungen sehr deutlich. "Wir sind damit weiterhin der Wachstumsmotor des Tourismus in Niedersachsen", sagt Lüneburger Heide Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch.


Besonders freut sich der Touristikchef, dass die Heide mit 5.040.608 Übernachtungen im Jahr 2011 das beste Ergebnis seit 10 Jahren erreichen konnte.

"Die konsequente Arbeit der Dachmarke, die viele Marktforschung und die klare Zielgruppenorientierung zahlen sich aus". Nachdem viele Jahre Stillstand in der Heide geherrscht hatte, kam mit der Dachmarke 2007 frischer Wind in den Tourismus. Seitdem wächst die Region und hat alleine in den letzten fünf Jahren ein Plus von über 500.000 Übernachtungen erreicht.

"Unser Gast gibt in der Regel 75 Euro pro Tag in der Heide aus, bei 500.000 Übernachtungen mehr hat die Dachmarke einen zusätzlichen Umsatz von 37,5 Millionen Euro geschaffen", rechnet von dem Bruch vor. Investiert haben dafür die Landkreise, Städte und Privaten als Gesellschafter in den letzten Jahren um die 3,5 Millionen Euro. "Unter dem Strich ist das eine sehr erfolgreiche Investition und dabei ist der Tagestourismus noch gar nicht mitgerechnet".

Auch sei die Zusammenarbeit mit den Gastgebern über das Partner-Marketing-Modell deutlich besser geworden. "Unsere neuen Gold-, Silber- und Bronzepartnerschaften sind sehr gut angenommen worden. Hier schlägt das Herz des Heide-Tourismus, hier entstehen Innovationen." Von der Ferienwohnung bis zum 5-Sterne-Hotel ist jede Art von Gastgeber der Heide dort vertreten.

Kleine Betriebe wachsen überproportional

Da die Statistik des Landesamtes nur die Betriebe über 9 Betten erfasst, hat die Lüneburger Heide GmbH in 2011 erstmalig die kleineren Unternehmen selbst erhoben. Mit Hilfe der Tourist Informationen der Heide wurde eine relevante Stichprobe erarbeitet. Insgesamt verzeichneten diese abgefragten Betriebe 440.244 Übernachtungen und ein Wachstum von 7,55% zum Vorjahr.

"Wir können hier klar erkennen, dass die kleineren Betriebe stärker gewachsen sind, als die großen", sagt Ulrich von dem Bruch. Damit sei auch der Nachweis erbracht, dass das Regionsmarketing auch den kleinen Betrieben nutzt. In einem eigenen Katalog werden zum Beispiel seit 3 Jahren die Ferienwohnungen gebündelt. Die Betriebe unter 9 Betten machen nach Untersuchungen der Marktforscher in der Heide einen Anteil von 26% aus.

"Dass wir die Marke von 5 Millionen Übernachtungen übersprungen haben, ist ein Meilenstein für die Heide", freut sich Ulrich von dem Bruch. "Wir wollen aber weiter wachsen und haben noch einige große Projekte vor der Brust. Wir werden weiter Gas geben."

Landkreis-Ergebnisse

Im Landkreis Celle fiel das Ergebnis mit +2,4% ebenfalls positiv aus. Auch hier wuchsen die kleinen Betriebe mit +5% stärker. Besonders positive Entwicklungen verzeichneten der Heideort Müden (Örtze), der seit 2011 erstmals von der Lüneburger Heide GmbH touristisch im Managementvertrag geführt wird mit +13% und Wietze mit +33%, auch seit 2011 unter Vertrag. Auch der Landkreis Celle verzeichnet mit insgesamt 591.448 Übernachtungen das beste Ergebnis seit 10 Jahren.

Der Landkreis Harburg verzeichnet das höchste Übernachtungsergebnis seit den 90er Jahren. Mit einem Zuwachs von 8,9% auf insgesamt 674.559 Übernachtungen war man erneut der wachstumsstärkste Kreis im Heide-Gebiet. Auch hier konnten die kleinen Betriebe mit +18% stark zulegen. Besonders profitieren konnten die klassischen Heideorte, wie Undeloh (+9,6%), Egestorf (+8,5%), aber auch Seevetal mit +16,8% oder Rosengarten mit +14%.

Im Landkreis Lüneburg wurde mit +5,7% ein sehr positives Ergebnis erreicht. Dazu trugen wesentlich die touristischen Schwergewichte, Stadt Lüneburg mit +6,3% und Amelinghausen mit +6,8% bei. Der Kreis Lüneburg verzeichnet das zweitstärkste Wachstum in der Lüneburger Heide.

Der Heidekreis konnte die Übernachtungen mit einem Plus von 1,6% auf 2.455.882 steigern. Obwohl der übernachtungsstärkste Ort Bispingen erneut verlor (-2,7%), konnten die guten Ergebnisse von Bad Fallingbostel (+9,7), Soltau (+3,5%) und Walsrode (+8,4%) das Kreisergebnis positiv gestalten. Das Wachstum der Betriebe unter 9 Betten, die nicht vom statistischen Landesamt erfasst werden, lag hier bei +6%.

Der Landkreis Uelzen erreicht ein Ergebnis fast auf Vorjahresniveau mit 744.996 Übernachtungen (-0,8%). Sehr deutlich ist hier aber eine Entwicklung hin zu den kleinen, nicht statistisch erfassten Betrieben zu erkennen, die mit +19% wachsen. Insgesamt kann der Kreis also eine positive Tourismusbilanz vorzeigen.

weitere Infos unter www.lueneburger-heide.de
0 Kommentare  |  Kommentar schreiben
zurück... nach oben... nach oben