Das Bendestorf Portal
Informationen für Bendestorf,
den Landkreis Harburg
und die Region Nordheide!
Vereine in Bendestorf

Bendestorfer Reitverein

Bendestorfer Reitverein Kleckerwald e.V.brvk.de

Kids Club e.V.

Kids Club e.V. Bendestorfkids-club-ev.de

Schulverein Bendestorf

Schulverein Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Stamm Großer Jäger

Stamm Großer Jägergrosser-jaeger.de

Trialteam Bendestorf

Trialteam Bendestorftrialteam-bendestorf.de

Förderverein Kirche

Förderverein "Kirche in Bendestorf" e.V.www.kirchenkreis-hittfeld.de

Kindergarten Bendestorf

Kindergarten Bendestorf

Förderverein Freibad

Förderverein Bendestorfer Freibadfbf-bendestorf.de

Feuerwehr Bendestorf

Freiwillige Feuerwehr Bendestorffeuerwehr-bendestorf.de

BKF Bendestorf

Bürger- und KulturForum Bendestorfbvv-bendestorf.de

Tennis Club Bendestorf

Tennis Club Bendestorftc-bendestorf.de

Sportverein Bendestorf

Sportverein Bendestorfsv-bendestorf.de

Jugend aktiv e.V.

Jugend aktiv e.V.www.jugend-aktiv.eu

Fahrsport-Gruppe

Fahrsport-Gruppe Elbe-Geest e.V.fsg-stelle.de

Gospelchor Bendestorf

Gospelchor Bendestorf

Lütte Lüüd Förderverein

Lütte Lüüd Förderverein für Kinder e.V.

Reitstall Bendestorf

Reitstall Bendestorfreitstall-bendestorf.com

Sonnenschule Bendestorf

Sonnenschule Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Archiv

05.06.2012

Kunstraum schräg in Jesteburg

Märchensommer Jesteburg

05.06.2012 - Kunstraum schräg in Jesteburg - Märchensommer Jesteburg
Ausschnitt eines Gemäldes von Brigitte Kranich.
Märchensommer Jesteburg mit Werken von Brigitte Kranich vom 15. Juni bis 15. Juli 2012 im Kunstraum schräg und gut

Auftakt zum Märchen- und Mythenwochenende: Bürgermeister Udo Heitmann eröffnet die Ausstellung der Kulturpreisträgerin

Jesteburg, 4. Juni 2012 - Zu Ehren der Künstlerin und Kulturpreisträgerin Brigitte Kranich aus Toppenstedt präsentiert der Kunstraum schräg und gut in Jesteburg unter dem Motto „Märchensommer Jesteburg“ ausgewählte Werke. Jesteburgs Bürgermeister Udo Heitmann wird die Ausstellung am 15. Juni eröffnen. Die Ausstellungseröffnung ist Auftakt zum Jesteburger „Märchen- und Mythenwochenende“ am 16. und 17. Juni, initiiert von der Kunststätte Bossard.


Galeristin Waltraut Seegers, Walerie S.: „Landschaften, Pflanzen, Tiere, Menschen und Märchenwesen stellt Brigitte Kranich surreal, traumhaft, voller Fantasie und Symbolkraft dar. Sie hat eine ganz eigene Bildsprache und Technik entwickelt, einen „Kranich“ erkennt man sofort. Das Markenzeichen der Künstlerin ist ihr einzigartiger, farbenprächtiger Ölfarben-Linoldruck. Wir freuen uns sehr, diese große Künstlerin aus unserer Region präsentieren und ehren zu können.“

1957 schenkte Bildhauer Max Schegulla der jungen Künstlerin ein Stück Linoleum. Das inspirierte sie zu Experimenten mit Künstlerölfarben und Linolschnitt. Sie entwickelte eine neue und ganz eigene Drucktechnik, bei der in schneller Folge mehrere Druckvorgänge mit Ölfarben übereinander gesetzt werden. Linolplatten als malerisches Instrument: So erschafft die Künstlerin ihre einzigartigen, farbintensiven Werke auf einem besonderen Papier. Dieses Papier wird exklusiv für sie in Japan hergestellt. Ihre Schaffenskraft ist beeindruckend: allein in der Farblinoldruck-Technik schuf sie weit mehr als1000 Bilder, jedes ein Unikat – persönlich von Hand gedruckt.

Die Ziele ihrer Arbeit formuliert Brigitte Kranich so: "Ich möchte versuchen, die Menschen aufmerksam zu machen auf unsere Rest-Natur, sie verzaubern, sie für Augenblicke aus ihrer realen, hektischen Welt in ein irrationales Märchen-Traumland führen, wo die Häuser noch erzählen, die Bäume noch Gesichter haben und man mit dem Vogel über das Land fliegt. Trost für die Einsamen, Freude für die Sehenden."

Zu ihrem großen Lebenswerk gehören außerdem unzählige filigrane Federzeichnungen auf weißem Grund, zartfarbige Aquarelle, Monotypien und Collagen. Themen ihrer einzigartigen Kunst sind Sagen, Fabeln, Märchen, das Alte Testament und das eigene Erleben.

Über Brigtte Kranich: 1933 in Pommern geboren, nach der Flucht ab 1945 in München aufgewachsen, heiratete sie 1956 den Rechtsanwalt Dr. E. Kranich und zog mit ihm in ein altes Bauernhaus in Toppenstedt, das nach ihren Entwürfen umgebaut wurde und in dem sie noch heute lebt und arbeitet. 1971 verstarb ihr Mann und hinterließ sie mit ihrer kleinen Tochter.Fortan lebte Brigitte Kranich von Ihrer Kunst. Unzählige Ausstellungen im In- undAusland folgten. Brigitte Kranich erhielt viele öffentliche Aufträge, wurde in den Bund Bildender Künstler Lüneburg aufgenommen, 1989 wurde ihr der Kulturpreis des Landkreises Harburg verliehen.

Neben großen Werken präsentiert Walerie S. in der Ausstellung kleine Unikate:
· Märchenhafte Hüte von Ute Schellbach, Berlin
· Mythischer Schmuck von Beate Schöttke, Hanstedt

Kunstraum schräg und gut
Lindenstraße 6a · 21266 Jesteburg
http://www.schraegundgut.de
kontakt(at)schraegundgut.de
Tel. 04183 - 77 35 144

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Freitag: 11 Uhr bis 18 Uhr
Sa + So 11 Uhr bis 16 Uhr
oder nach Vereinbarung

Die Einladung zum Download (PDF 164 KB)
0 Kommentare  |  Kommentar schreiben
zurück... nach oben... nach oben