Das Bendestorf Portal
Informationen für Bendestorf,
den Landkreis Harburg
und die Region Nordheide!
Vereine in Bendestorf

Förderverein Freibad

Förderverein Bendestorfer Freibadfbf-bendestorf.de

Kids Club e.V.

Kids Club e.V. Bendestorfkids-club-ev.de

Trialteam Bendestorf

Trialteam Bendestorftrialteam-bendestorf.de

Fahrsport-Gruppe

Fahrsport-Gruppe Elbe-Geest e.V.fsg-stelle.de

Gospelchor Bendestorf

Gospelchor Bendestorf

Feuerwehr Bendestorf

Freiwillige Feuerwehr Bendestorffeuerwehr-bendestorf.de

Schulverein Bendestorf

Schulverein Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Sonnenschule Bendestorf

Sonnenschule Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Jugend aktiv e.V.

Jugend aktiv e.V.www.jugend-aktiv.eu

Bendestorfer Reitverein

Bendestorfer Reitverein Kleckerwald e.V.brvk.de

Tennis Club Bendestorf

Tennis Club Bendestorftc-bendestorf.de

Lütte Lüüd Förderverein

Lütte Lüüd Förderverein für Kinder e.V.

Sportverein Bendestorf

Sportverein Bendestorfsv-bendestorf.de

Förderverein Kirche

Förderverein "Kirche in Bendestorf" e.V.www.kirchenkreis-hittfeld.de

Stamm Großer Jäger

Stamm Großer Jägergrosser-jaeger.de

Kindergarten Bendestorf

Kindergarten Bendestorf

Reitstall Bendestorf

Reitstall Bendestorfreitstall-bendestorf.com

BKF Bendestorf

Bürger- und KulturForum Bendestorfbvv-bendestorf.de

Archiv

14.06.2012

Wildpark Lüneburger Heide

Tierbabys haben Hochsaison im Wildpark

14.06.2012 - Wildpark Lüneburger Heide - Tierbabys haben Hochsaison im Wildpark
Extrem niedliche Rasselbande: Was die Präriehund-Jungen da üben, bleibt wohl für immer ihr Geheimnis.
Foto © Wildpark/Thomas Ix
Von flauschig bis tollpatschig: in vielen Gehegen hat sich Nachwuchs eingestellt Tierbabys sind mal flauschig, mal tollpatschig, mal scheu und dann wieder ganz frech. Eines sind sie aber alle: total süß!

Im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt Nindorf hat der Tiernachwuchs gerade Hochsaison. In vielen Gehegen gibt es mal Einzelkinder und mal eine große Kinderstube zu entdecken. Tigerscheckenpony „Perle“ zum Beispiel hat gerade einen aufgeweckten kleinen Spielkameraden namens „Kleiner Onkel“ bekommen. Während bei Stutfohlen „Perle“ das schwarze Fell mit weißen Punkten gespickt ist, hat der kleine Hengst ein überwiegend weißes Fell mit schwarzen Punkten - genauso wie seine Mutter „Lady“. Bei den Waschbären und Wildkatzen tummelt sich der pelzige Nachwuchs ebenso wie im Wisentgehege.


Bei den Rotbunten Husumer Schweinen kuscheln sich viele kleine Ferkel an ihre Mutter, immer auf der Suche nach der nahrhaften Muttermilch. Das Steinbock-Zicklein ist beim Klettern auf dem großen Steinberg schon genauso geschickt wie der Rest seiner Herde; das Rentier-Kalb dagegen erkundet sein Gehege in aller Ruhe, immer die Nähe und den Schutz des Muttertiers suchend. Bei den mit den Hausschafen verwandten Mufflons hat die ganze Herde hat ein wachsames Auge auf ihre Kälber; sobald die scheuen Tiere Gefahr wittern, ist das ganze Gehege in Bewegung.

Besonders viel los ist bei den benachbarten Präriehunden; aus allen Löchern kommen die quirligen kleinen Racker, um mit ihren Geschwistern oder auch den ausgewachsenen Tieren zu spielen und zu toben. Und bei annähernd keiner anderen Tierart im Wildpark ist es so schwierig, die Anzahl der Bewohner im Gehege festzustellen. Denn die tagaktiven Präriehunde verschwinden bei Gefahr und nachts in ihren selbst gegrabenen Erdhöhlen, deren Tunnel bis zu 15 Zentimeter breit und in freier Natur bis zu 300 Meter lang sein können. Die Tunnel führen zu den Nestkammern, die rund 40 Zentimeter im Durchmesser groß sind und einen bis fünf Meter unter der Erdoberfläche liegen. Man weiß also nie so genau, wer sich in diesen Höhlen so alles tummelt.

14.06.2012 -  -
Fellpflege bei den Waschbären; in der sonst so komfortablen Baumhöhle ist‘s ganz schön eng geworden, seit der Nachwuchs da ist. Foto © Wildpark/Thomas Ix
14.06.2012 -  -
Früh übt sich, wer ein Klettermeister werden will. Das
Steinbock-Zicklein ist schon sehr geschickt beim
Erklimmen des großen Steinbergs. Foto © Wildpark/Thomas Ix
14.06.2012 -  -
Mufflons sind Herdentiere und enge Verwandte des Hausschafs. Foto © Wildpark/Thomas Ix
14.06.2012 -  -
Das Rentier-Kalb sucht die Nähe zu seiner Mutter und erkundet mit großen Augen sein Lebensumfeld. Foto © Wildpark/Thomas Ix
14.06.2012 -  -
Weißes Fell, schwarze Punkte - das neu geborene Hengstfohlen „Kleiner Onkel“ hat die typische Fellzeichnung eines Scheckenponys. Foto © Wildpark/Thomas Ix
0 Kommentare  |  Kommentar schreiben
zurück... nach oben... nach oben