Das Bendestorf Portal
Informationen für Bendestorf,
den Landkreis Harburg
und die Region Nordheide!
Vereine in Bendestorf

Förderverein Freibad

Förderverein Bendestorfer Freibadfbf-bendestorf.de

Kids Club e.V.

Kids Club e.V. Bendestorfkids-club-ev.de

Schulverein Bendestorf

Schulverein Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Fahrsport-Gruppe

Fahrsport-Gruppe Elbe-Geest e.V.fsg-stelle.de

Sonnenschule Bendestorf

Sonnenschule Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Trialteam Bendestorf

Trialteam Bendestorftrialteam-bendestorf.de

Sportverein Bendestorf

Sportverein Bendestorfsv-bendestorf.de

Tennis Club Bendestorf

Tennis Club Bendestorftc-bendestorf.de

Stamm Großer Jäger

Stamm Großer Jägergrosser-jaeger.de

Feuerwehr Bendestorf

Freiwillige Feuerwehr Bendestorffeuerwehr-bendestorf.de

Lütte Lüüd Förderverein

Lütte Lüüd Förderverein für Kinder e.V.

Bendestorfer Reitverein

Bendestorfer Reitverein Kleckerwald e.V.brvk.de

Gospelchor Bendestorf

Gospelchor Bendestorf

Reitstall Bendestorf

Reitstall Bendestorfreitstall-bendestorf.com

Förderverein Kirche

Förderverein "Kirche in Bendestorf" e.V.www.kirchenkreis-hittfeld.de

Jugend aktiv e.V.

Jugend aktiv e.V.www.jugend-aktiv.eu

BKF Bendestorf

Bürger- und KulturForum Bendestorfbvv-bendestorf.de

Kindergarten Bendestorf

Kindergarten Bendestorf

Archiv

13.07.2012

Wildpark Lüneburger Heide

Familienglück bei den Nindorfer Fischottern

13.07.2012 - Wildpark Lüneburger Heide - Familienglück bei den Nindorfer Fischottern
Nach acht Wochen in der Bruthöhle du?rfen die Otterkinder
zum ersten Mal in ihr Gehege. Foto © Wildpark/Thomas Ix
Drei muntere Otterkinder entdecken im Wildpark Lüneburger Heide ihre Welt. Acht Wochen lang war Fischotter-Männchen „Bernhard“ der einzige, der im Otter-Gehege seine Runden drehte.

Die einsame Zeit ist jetzt vorbei, denn ab sofort geht‘s wieder hoch her im Fischotter-Gehege im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf: Drei muntere Otterkinder haben jetzt mit ihrer Mutter „Bianca“ die schützende Bruthöhle verlassen und entdecken neugierig ihr neues Zuhause.


Am 18. Mai - Vatertag - waren das männliche und die beiden weiblichen Jungtiere zur Welt gekommen. Bei ihrer Geburt waren sie blind - erst nach rund 30 Tagen öffneten sie zum ersten Mal ihre Augen. Zum Schutz der Babys durfte Vater „Bernhard“ zwei Monate lang nicht zu seinem Nachwuchs. „Es kann vorkommen, dass die Elterntiere Zoff miteinander bekommen“, erklärt Wildpark-Tierpfleger Jens Pradel. „Der Vater ist eifersüchtig und die Mutter will ihren Nachwuchs
beschützen - da können die Jungtiere schon mal in Mitleidenschaft gezogen werden.“ Diese Gefahr besteht jetzt nicht mehr, denn die Drei haben sich prächtig entwickelt. „Wenn man bedenkt, dass die Babys nach der Geburt kaum 100 Gramm wogen und rund zehn Zentimeter lang waren, kann man schon behaupten, dass wir es mit drei sehr lebhaften und gesunden Wonneproppen zu tun haben“, freut sich Pradel.

Unter strenger Beobachtung ihrer Mutter gehen die Otterkinder jetzt auf Entdeckungstour. Ihre ersten Schwimmversuche haben sie auch schon hinter sich. „Die ersten Ausflüge der Jungtiere ins Wasser sehen immer sehr unbeholfen aus“, sagt Pradel. „Sie treiben mehr an der Wasseroberfläche, als dass sie schwimmen.“ Aber die Fischotter-Kinder lernen schnell. Schon bald werden sie genau so elegante Schwimmer wie ihre Eltern sein. „Bernhard“ und „Bianca“ sind mit ihren sechs Jahren schon zum zweiten Mal Eltern geworden. „Mit den beiden haben wir richtig Glück“, erzählt Pradel. „Viele Jahre gab es nämlich im Wildpark überhaupt keinen Otter-Nachwuchs; den beiden scheint es bei uns gut zu gefallen.“

weitere Infos unter www.wild-park.de
0 Kommentare  |  Kommentar schreiben
zurück... nach oben... nach oben