Das Bendestorf Portal
Informationen für Bendestorf,
den Landkreis Harburg
und die Region Nordheide!
Vereine in Bendestorf

Kindergarten Bendestorf

Kindergarten Bendestorf

Gospelchor Bendestorf

Gospelchor Bendestorf

Förderverein Kirche

Förderverein "Kirche in Bendestorf" e.V.www.kirchenkreis-hittfeld.de

Lütte Lüüd Förderverein

Lütte Lüüd Förderverein für Kinder e.V.

Reitstall Bendestorf

Reitstall Bendestorfreitstall-bendestorf.com

BKF Bendestorf

Bürger- und KulturForum Bendestorfbvv-bendestorf.de

Tennis Club Bendestorf

Tennis Club Bendestorftc-bendestorf.de

Kids Club e.V.

Kids Club e.V. Bendestorfkids-club-ev.de

Stamm Großer Jäger

Stamm Großer Jägergrosser-jaeger.de

Feuerwehr Bendestorf

Freiwillige Feuerwehr Bendestorffeuerwehr-bendestorf.de

Förderverein Freibad

Förderverein Bendestorfer Freibadfbf-bendestorf.de

Trialteam Bendestorf

Trialteam Bendestorftrialteam-bendestorf.de

Sonnenschule Bendestorf

Sonnenschule Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Jugend aktiv e.V.

Jugend aktiv e.V.www.jugend-aktiv.eu

Bendestorfer Reitverein

Bendestorfer Reitverein Kleckerwald e.V.brvk.de

Fahrsport-Gruppe

Fahrsport-Gruppe Elbe-Geest e.V.fsg-stelle.de

Sportverein Bendestorf

Sportverein Bendestorfsv-bendestorf.de

Schulverein Bendestorf

Schulverein Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Archiv

17.07.2012

Im Landkreis Harburg waren 323 junge Klimadetektive auf Tour

Siegreiche Klimadetektive

16 Grundschulklassen im Landkreis Harburg beteiligten sich mit 323 Schülern am Umweltwettbewerb „Klimadetektive"

Im Landkreis Harburg waren 323 junge Klimadetektive auf Tour - mit großem Engagement und viel Erfolg! 16 dritte Klassen aus dem Landkreis Harburg beteiligten sich am Umweltwettbewerb "Klimadetektive" unter der Schirmherrschaft von Landrat Joachim Bordt. Jetzt erfolgte die Ehrung der Siegerklassen. Mit ersten Preisen ausgezeichnet wurden die Klasse 3a der Grundschule in Maschen, die Klasse 3a der Alten Stadtschule in Winsen sowie die 3a der Grundschule Fleestedt. Insgesamt wurden zehn Preise vergeben.


Bis es soweit war, hatten die Schüler und Lehrer viel zu tun, denn sie mussten in drei verschiedenen Wettbewerbsmodulen herausarbeiten, was jeder einzelne zum Klima- und Ressourcenschutz beitragen kann. Zu gewinnen gab es einen Klassenausflug in den Barfußpark nach Egestorf, einen Ausflug ins Klimahaus nach Bremerhaven, eine Übernachtung im Schwimmbad Buchholz mit einem Aktionsspiel und 480 Euro an Geldpreisen für die Klassenkassen.

Gesponsert wurden die Klimadetektive vom Landkreis Harburg, EWE, den Stadtwerken Buchholz und den Stadtwerken Winsen. Die Entwicklung und Durchführung des Wettbewerbs lag bei der KLIMAWERK Energieagentur aus Lüneburg.

Die Schüler befassten sich intensiv mit dem Klima- und Ressourcenschutz. Landrat Joachim Bordt zeigte sich bei der Preisverleihung vom Engagement der Lehrer und Schüler an den Grundschulen sehr angetan: „Insgesamt haben wir 27 Wettbewerbsbeiträge erhalten und darüber hinaus viele Arbeitsblätter, die eindrucksvoll belegen, wie intensiv das Thema Klima- und Ressourcenschutz in den Klassen bearbeitet wurde." Dass dies bei vielen Lehrplanvorgaben und Zusatzaufgaben keine Selbstverständlichkeit ist, weiß er. Umso mehr dankte der Landrat allen, die sich als Klimadetektive beteiligt hatten.

Der Landkreis Harburg und die Sponsoren engagierten sich in der Wettbewerbsjury und hatten ihren Spaß bei der Sichtung und Bewertung „der umfangreichen und kreativen Beiträge", so Oliver Waltenrath (Klimaschutzbeauftragter des Landkreises Harburg), Anne Tirre (EWE), Sarah Behrens (Stadtwerke Buchholz) und Alexander Wente (Stadtwerke Winsen). „Es war sehr schwierig, die Beiträge zu bewerten, da half nur eine detaillierte Kriterienliste", berichtet Karen Gehrke von der Klimawerk Energieagentur.

Alle Beteiligten sind sich einig: „Wir freuen uns, dieses sinnvolle und nachhaltige Bildungsprojekt bereits das zweite Mal im Landkreis Harburg durchgeführt zu haben. Die Ideen der Kinder sind einfach klasse. Sie reichen von musikalischen bis zu schauspielerischen Umsetzungen, vom Sockentheater bis zu Spenden- und Aktionstagen."

Bis zu sechs Monate konnte jedes Kind der teilnehmenden Klassen zum Klimadetektiv werden - zuhause und in der Schule. Sie untersuchten den elterlichen Haushalt mit Hilfe von Fragebögen, entwickelten kleine Projektkampagnen, sammelten Vorschläge zur Ressourceneinsparung in ihren Schulen und bastelten mit Feuereifer Klimakalender, die für jeden Monat des
Jahres einen Spartipp enthalten. Prämiert wurden solche Klassen, die gut dokumentierte Minikampagnen mit ihrer Klasse durchführten, die ihre Schule verbrauchskritisch unter die Lupe nahmen und kreative Klimakalender gestalteten. Die prämierten Klimakalender werden in den Sommerferien bis zum 10. August im EWE KundenCenter in Tostedt und ab dem 14. August bis zum Ende der Sommerferien bei den Stadtwerken Winsen ausgestellt.

Kontakt: KLIMAWERK Energieagentur, Ansprechpartnerin: Karen Gehrke,
Munstermannskamp 1, 21335 Lüneburg, 04131/78 98 292, gehrke@klimawerk.net,
www.klimawerk.net


Die folgenden Klassen holten sich einen Preis:

Im Modul „Spartipps & Minikampagne"

1. Preis (Ein Klassenausflug in den Barfußpark nach Egestorf mit Anreise und pädagogischer Betreuung): 3 a, Grundschule Fleestedt

2. Preis (80 EUR für die Klassenkasse): 3 a, Alte Stadtschule, Winsen

3. Preis, wurde zweimal vergeben (jeweils 60 EUR für die Klassenkasse)
3a & 3b, Grundschule Bendestorf für eine Gemeinschaftsarbeit sowie 3a, Grundschule Klecken


Im Modul „Klimakalender"

1. Preis (Klassenausflug in das Klimahaus nach Bremerhaven, inkl. Anfahrt): 3 a, Alte Stadtschule, Winsen

2. Preis (80 EUR für die Klassenkasse): 3 b, Grundschule Klecken

3. Preis (60 EUR für die Klassenkasse): 3 a, Schule Am Ilmer Barg, Winsen


Im Modul „Unterwegs in der Schule"

1. Preis (Eine Übernachtung im Schwimmbad Buchholz, inkl. Aktionsspiel): 3a, Grundschule Maschen

2. Preis (80 EUR für die Klassenkasse): 3 a, Grundschule Fleestedt

3. Preis (60 EUR für die Klassenkasse): 3 a, Schule Am Ilmer Barg, Winsen

0 Kommentare  |  Kommentar schreiben
zurück... nach oben... nach oben