Das Bendestorf Portal
Informationen für Bendestorf,
den Landkreis Harburg
und die Region Nordheide!
Vereine in Bendestorf

BKF Bendestorf

Bürger- und KulturForum Bendestorfbvv-bendestorf.de

Kids Club e.V.

Kids Club e.V. Bendestorfkids-club-ev.de

Förderverein Kirche

Förderverein "Kirche in Bendestorf" e.V.www.kirchenkreis-hittfeld.de

Reitstall Bendestorf

Reitstall Bendestorfreitstall-bendestorf.com

Gospelchor Bendestorf

Gospelchor Bendestorf

Kindergarten Bendestorf

Kindergarten Bendestorf

Jugend aktiv e.V.

Jugend aktiv e.V.www.jugend-aktiv.eu

Förderverein Freibad

Förderverein Bendestorfer Freibadfbf-bendestorf.de

Trialteam Bendestorf

Trialteam Bendestorftrialteam-bendestorf.de

Fahrsport-Gruppe

Fahrsport-Gruppe Elbe-Geest e.V.fsg-stelle.de

Tennis Club Bendestorf

Tennis Club Bendestorftc-bendestorf.de

Schulverein Bendestorf

Schulverein Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Sonnenschule Bendestorf

Sonnenschule Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Bendestorfer Reitverein

Bendestorfer Reitverein Kleckerwald e.V.brvk.de

Stamm Großer Jäger

Stamm Großer Jägergrosser-jaeger.de

Feuerwehr Bendestorf

Freiwillige Feuerwehr Bendestorffeuerwehr-bendestorf.de

Lütte Lüüd Förderverein

Lütte Lüüd Förderverein für Kinder e.V.

Sportverein Bendestorf

Sportverein Bendestorfsv-bendestorf.de

Archiv

24.07.2012

Die BWG informiert

Regelkindergarten und Krippe in Bendestorf

Ab August 2013 haben die Eltern in Bendestorf und Harmstorf einen gesetzlichen Anspruch auf einen Krippenplatz. Da bis heute die Zuwegung beim Regelkindergarten nicht geklärt werden konnte und bereits knapp 30 Anmeldungen für Krippenplätze der Gemeinde vorliegen, kann der Standort für eine Krippe an der Kirchstraße /Regelkindergarten nicht umgesetzt werden. An der Kirchstraße kann maximal noch ein Raum angebaut werden, also nicht ausreichend für die bereits vorliegenden Anmeldungen.

Die BWG hat sich aufgemacht, um kurzfristig andere Standorte zu finden. Aufgrund des Zeitdruckes für den neuen Gemeinderat (es kommen nur Flächen in Frage, die bereits für eine Wohnbebauung geplant sind oder Gemeindeflächen sind, da sonst das Verfahren zu lange dauern würde und wir dann nicht mehr die Eröffnung zum August 2013 schaffen würden) ist es nicht einfach Lösungen zu finden. Folgende realistische Möglichkeiten wurden bereits diskutiert:

a) Der Standort an der Kleckerwaldstraße 9 wurde vom Gemeinderat abgelehnt. Es sprachen viele Gründe gegen diesen Standort:
- die Verkehrssituation
- die bauliche Substanz
- sehr dunkle Räumlichkeiten aufgrund des Baumbestandes und der Geländebeschaffenheit
- Schwierigkeiten für eine mögliche Erweiterung für eine dritte Gruppe aufgrund der Struktur des Grundstückes
- die Anschaffungskosten des Gebäudes, welches sich im Besitz der Samtgemeinde befindet und derzeit noch einen Restbuchwert von € 187.000,00 hat

b) Der Standort Freibad Liegewiese wurde vom Landkreis als nicht geeignet betrachtet, da aufgrund der Hanglage zur Straße An den Fischteichen große Erdbewegungen vorgenommen werden müssten und ein Großteil des Baumbestandes hätte weichen müssen.

Außerdem ist die Liegewiese ein sehr feuchtes Gebiet, da sich dort ein Quellbereich befindet, der die Fischteiche und den Mühlenteich speist. Wasserrechte würden zu Problemen führen. Außerdem ist der Grundwasserspiegel dort sehr hoch.

Desweiteren würden trotz Parkplatzbereitstellung diverse Eltern sicherlich auch auf der Straße direkt parken, welches nach Ansicht des Landkreise zu Anliegerbeschwerden und nachbarrechtlichen Spannungen führen würde.

Ein weiterer Grund ist natürlich aus Sicht der BWG, dass durch den Bau der Krippe auf der Liegewiese die Ambiente unseres schönen Schwimmbades zerstört werden würde . Bei schönem Wetter hätten wir keinen ausreichenden Platz mehr für unsere Badegäste, die dann natürlich auf andere Bäder ausweichen würden, was in unserem Freibad dann zu Umsatzeinbußen führen würde.

c) Der Standort Freibad Grünfläche/Volleyballfeld wurde vom Landkreis als geeignet betrachtet. Der Gemeinderat hat beschlossen die Planung für den Bau einer Ganztagskrippe an diesem Standort aufzunehmen unter Berücksichtigung folgender Punkte:
- best mögliche Ausnutzung der Fläche
- der parkähnliche Charakter, der Baumbestand und das Kneipbecken sollen möglichst erhalten bleiben
- Bei der Planung soll eine Erweiterungsmöglichkeit der Krippe berücksichtigt werden
- Die Parkplatzsituation der Feuerwehr soll beachtet werden

Hierzu sei angemerkt, dass die Feuerwehr einige Bedenken auf der Gemeinderatssitzung vorgetragen hat, die wir hier an dieser Stelle kurz zusammenfassen werden:
- Sicherheitsfaktor – es muss verhindert werden, dass PKW´s in der Straße am Brook parken, die sonst im Falle eines Einsatzes die Feuerwehr behindern könnten
- Die Krippe muss so eingefriedet werden, dass die Kinder nicht auf das Feuerwehrgelände von der Krippe aus gelangen können.
- Parkplätze – es müssen ausreichend Parkplätze auf dem Feuerwehrgelände für die Feuerwehrleute zur Verfügung stehen ( mindestens 15 Stk)
- Die Feuerwehr benötigt eine Freifläche zu Übungszwecken für die Jugendfeuerwehr und die aktive Feuerwehr. Da auch mit schweren Geräten geübt/ gearbeitet wird, sollte diese Fläche nicht zu weit entfernt sein und über einen entsprechend festen Untergrund verfügen.
- Die Samtgemeinde hat eine bauliche Erweiterung des Gerätehauses unserer Feuerwehr geplant.

Die BWG wird all diese Bedenken in die Vorplanung mit einfließen lassen und gemeinsam mit der Feuerwehr Lösungen erarbeiten.

0 Kommentare  |  Kommentar schreiben
zurück... nach oben... nach oben