Das Bendestorf Portal
Informationen für Bendestorf,
den Landkreis Harburg
und die Region Nordheide!
Vereine in Bendestorf

Förderverein Kirche

Förderverein "Kirche in Bendestorf" e.V.www.kirchenkreis-hittfeld.de

Lütte Lüüd Förderverein

Lütte Lüüd Förderverein für Kinder e.V.

Stamm Großer Jäger

Stamm Großer Jägergrosser-jaeger.de

Tennis Club Bendestorf

Tennis Club Bendestorftc-bendestorf.de

Sportverein Bendestorf

Sportverein Bendestorfsv-bendestorf.de

Gospelchor Bendestorf

Gospelchor Bendestorf

Fahrsport-Gruppe

Fahrsport-Gruppe Elbe-Geest e.V.fsg-stelle.de

Sonnenschule Bendestorf

Sonnenschule Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Trialteam Bendestorf

Trialteam Bendestorftrialteam-bendestorf.de

Bendestorfer Reitverein

Bendestorfer Reitverein Kleckerwald e.V.brvk.de

Reitstall Bendestorf

Reitstall Bendestorfreitstall-bendestorf.com

Feuerwehr Bendestorf

Freiwillige Feuerwehr Bendestorffeuerwehr-bendestorf.de

Kids Club e.V.

Kids Club e.V. Bendestorfkids-club-ev.de

Förderverein Freibad

Förderverein Bendestorfer Freibadfbf-bendestorf.de

BKF Bendestorf

Bürger- und KulturForum Bendestorfbvv-bendestorf.de

Jugend aktiv e.V.

Jugend aktiv e.V.www.jugend-aktiv.eu

Kindergarten Bendestorf

Kindergarten Bendestorf

Schulverein Bendestorf

Schulverein Bendestorfsonnenschule-bendestorf.de

Archiv

14.01.2013

Freilichtmuseum am Kiekeberg

Traditionelles Schlachtfest

14.01.2013 - Freilichtmuseum am Kiekeberg - Traditionelles Schlachtfest
Traditionelles Schlachtfest im Freilichtmuseum am Kiekeberg. Foto © Kiekeberg
Freilichtmuseum am Kiekeberg findet am Sonntag, dem 27. Januar, von 10 bis 16 Uhr das traditionelle Schlachtfest statt.

Besucher können bei der Zubereitung von Fleisch zusehen und frische Produkte von den museumseigenen Schweinen verkosten. Der Eintritt beträgt 9 Euro, Besucher unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

Beim Schlachtfest am Kiekeberg stehen die traditionelle Verarbeitung von Fleisch und die Herstellung von Wurst im Mittelpunkt. Das Fleisch stammt von Bunten Bentheimer Schweinen, einer alten Haustierrasse, die im Freilichtmuseum gezüchtet wird. Die Besucher können sich Wellfleisch, Grützwurst und Bratwurst schmecken lassen, dazu gibt es Sauerkraut und Brot aus der Museumsbäckerei. Ein Schlachter zeigt und erklärt, wie Wurst hergestellt wird. In einem Film können die Besucher die einzelnen Arbeitsschritte einer Hausschlachtung sehen.

Die Darsteller der Gelebten Geschichte 1804 führen vor, wie man vor 200 Jahren das Geschlachtete haltbar machte. Außerdem erledigen sie in authentisch rekonstruierter Kleidung typische Winterarbeiten rund um den historischen Heidehof. Die moderne Tierhaltung und Fleischproduktion zeigt das Agrarium, die neue Ausstellungswelt des Freilichtmuseums zu Landwirtschaft und Ernährungsindustrie. Auch für ein Kinderprogramm ist gesorgt. Die jungen Besucher können selber Senf herstellen und basteln.

Früher war die "Slachtköst", wie man das Schlachtfest in Norddeutschland nannte, ein besonderes Ereignis. Während der kalten Jahreszeit war Fleisch ein wichtiger Eiweiß- und Fettlieferant für die körperlich hart arbeitende Landbevölkerung. Beim Schlachtfest bot sich eine der wenigen Gelegenheiten, frisches Fleisch zu essen. Der größte Teil des Geschlachteten wurde eingepökelt, geräuchert oder sauer eingelegt.

weitere Infos unter www.kiekeberg-museum.de
0 Kommentare  |  Kommentar schreiben
zurück... nach oben... nach oben